Saxenda Kaufen

 182.48

In stock

Saxenda Kosten

Saxenda Kosten ist ein Medikament zur Gewichtsabnahme, das einmal täglich injiziert wird und im Rahmen einer kalorienarmen Diät beim Abnehmen hilft. Saxenda unterstützt die Gewichtsabnahme, indem es den Appetit reduziert, die Magenentleerung verzögert, für ein längeres Sättigungsgefühl sorgt und dadurch die Kalorienaufnahme reduziert. Saxenda ähnelt einem Hormon, das natürlicherweise im Körper vorkommt und bei der Kontrolle des Blutzuckerspiegels, des Insulinspiegels und der Verdauung hilft. Saxenda gehört zu einer Klasse von Arzneimitteln, die als Glucagon-ähnliche Peptid-1-Agonisten (GLP-1-Agonisten) bezeichnet werden.

Categories: ,

Saxenda In Polen Kaufen

Saxenda Kaufen . Saxenda® ist ein wirksames Medikament zur Gewichtsabnahme, das Menschen mit einem hohen Body-Mass-Index (BMI) hilft. Ihr BMI ist ein Maß, das anhand Ihrer Größe und Ihres Gewichts ermittelt, ob Sie ein gesundes Gewicht haben. Wir überprüfen dies, bevor unsere Ärzte diese Behandlung verschreiben können.

Aufgrund von Änderungen im Lebensstil verlieren etwa 86 % der Menschen, die Saxenda® einnehmen , Gewicht.

Was ist Saxenda®?

Saxenda® ist ein Medikament zur Gewichtsreduktion, das den Wirkstoff Liraglutid enthält. Es wird täglich in den Körper gespritzt, um beim Abnehmen zu helfen. Am besten wirkt die Behandlung in Kombination mit einer kalorienarmen Diät und einem umfangreicheren Bewegungsprogramm. Saxenda Kaufen

Wie funktioniert Saxenda®?

Einfach ausgedrückt bewirkt Saxenda®, dass Sie sich beim Essen weniger hungrig und satt fühlen.

Ihr Körper produziert ein Hormon namens Glucagon-ähnliches Peptid (GLP-1), das Ihnen hilft, Ihren Appetit auf natürliche Weise zu regulieren. Liraglutid kopiert die Wirkung dieses Hormons, indem es Ihren Appetit reduziert, was hoffentlich bedeutet, dass Sie weniger essen und Gewicht verlieren.

Wirksamkeit von Saxenda®

Saxenda® hat sich als sehr wirksame Behandlung zur Gewichtsreduktion erwiesen. Bei einer Änderung des Lebensstils verlieren bis zu 85 % der Menschen, die es einnehmen, etwas an Gewicht.

In einer 56-wöchigen klinischen Studie, in der Patienten Saxenda® zusätzlich zu einer kalorienreduzierten Diät und Bewegungsanleitung erhielten:

Drei von fünf Menschen verloren mehr als 5 % ihres Körpergewichts (das waren durchschnittlich 5 kg).
Jeder Dritte verlor mehr als 10 % ihres Körpergewichts (das waren durchschnittlich 10 kg).
Wer kann Saxenda® verwenden? ?
Saxenda® ist geeignet für Menschen mit:

Ein BMI von 30 und höher

  • Sie haben einen BMI von 27 bis 30 und andere gewichtsbedingte „Komorbiditäten“ (z. B. Bluthochdruck, hoher Cholesterinspiegel, Schlafapnoe).
  • In Kombination mit einer kalorienarmen, ausgewogenen Ernährung und einem umfassenden Trainingsprogramm wirkt das Medikament immer am besten. Saxenda Kaufen

Nehmen Sie Saxenda®

Wenn Ihnen S axenda® verschrieben wird, müssen Sie sich die Behandlung täglich selbst spritzen.

Der Dosierungsplan erhöht sich in den ersten vier Wochen, um sicherzustellen, dass Ihr Körper die Behandlung verträgt und Sie nicht viele Nebenwirkungen verspüren. Dieser Vorgang wird Titration genannt.

Der Saxenda®-Dosierungsplan ist wie folgt:

  • Woche 1 – 0,6 mg täglich injiziert
  • Woche 2 – 1,2 mg täglich injiziert
  • Woche 3 – 1,8 mg täglich injiziert
  • Woche 4 – 2,4 mg täglich injiziert
  • Woche 5 – 3,0 mg täglich injiziert

Wenn Sie die Dosis von 3,0 mg vertragen, nehmen Sie diese Dosis für die Dauer Ihrer Behandlung weiter ein. Dies wird als Wartungsphase bezeichnet.

Nachdem Sie 12 Wochen lang die 3,0-mg-Dosis eingenommen haben, werden Sie gebeten, Kontakt mit Ihrem Arzt aufzunehmen. Sie können die Behandlung erst fortsetzen, wenn Sie ein bestimmtes Gewicht verloren haben. Saxenda Kaufen

Weitere Informationen zu Saxenda®

Wie lange dauert es, bis Saxenda® wirkt?

Viele Menschen werden mit Saxenda® innerhalb der ersten 12 Wochen nach Einnahme der 3,0-mg-Dosis abnehmen. Wenn Sie zu diesem Zeitpunkt kein Gewicht verloren haben oder weniger als einen bestimmten Schwellenwert verloren haben, können Sie die Behandlung nicht fortsetzen.

Was sind die möglichen Nebenwirkungen von Saxenda®?
Wie bei jeder Behandlung besteht immer die Möglichkeit, dass bei manchen Menschen Nebenwirkungen auftreten.

Die häufigsten Nebenwirkungen sind:

Übelkeit und/oder Erbrechen

  • Durchfall
  • Verstopfung
  • Kopfschmerzen

Die meisten dieser häufigen Nebenwirkungen sind mild. Sie verschwinden oft, nachdem Sie das Medikament eine Zeit lang eingenommen haben. Bei manchen Menschen dauert es etwas länger, bis sich der Körper an die Medikamente gewöhnt hat.

Nutzung unseres Saxenda®-Service

Um Saxenda® zur Gewichtsabnahme zu beantragen , müssen Sie unsere Online- Beratung durchlaufen. Dabei stellen wir Ihnen eine Reihe von Fragen, um zu beurteilen, ob die Behandlung für Sie und Ihren Weg zur Gewichtsreduktion geeignet ist.

Wenn unsere Ärzte die Behandlung für angemessen halten, können Sie Ihre örtliche Lloyds-Apotheke aufsuchen, um Ihre Behandlung abzuholen. Wenn Sie in der Apotheke sind, wird auch Ihr BMI überprüft, um sicherzustellen, dass die Behandlung immer noch die richtige Option ist.

Wenn Sie sich entscheiden, die Behandlung nach Ihrer ersten Packung Saxenda® bei Online Doctor fortzusetzen, müssen Sie die Behandlung nur noch einmal bestellen. Machen Sie sich keine Sorgen, wir senden Ihnen eine Erinnerung. Wenn es Ihnen verschrieben wurde, können Sie es in Ihrer örtlichen Lloyds-Apotheke abholen.

Wenn Sie sich lieber persönlich und nicht online beraten lassen möchten , können Sie über den LloydsPharmacy Medicated Weight Loss Service auf Saxenda® zugreifen. Vereinbaren Sie einfach einen Termin in der Apotheke und ein Apotheker prüft, ob Sie für die Behandlung geeignet sind.

Wie Online Doctor Sie bei der Nutzung von Saxenda® unterstützt

Wenn Sie Saxenda® verwenden, werden unsere Ärzte Sie auf Ihrem Weg auf vielfältige Weise unterstützen.

  • Bei der Verordnung erhalten Sie ein digitales Informationspaket in Ihrer Patientenakte. Hier finden Sie Ratschläge und unterstützende Ressourcen für Ihre Zeit auf Saxenda®.
  • Nachdem Sie etwa zwei Wochen lang behandelt wurden, erhalten Sie einen Folgefragebogen, um zu sehen, wie es Ihnen geht.
  • Wir erinnern Sie daran, wenn es Zeit für eine Nachbestellung ist, damit Sie keine Behandlung verpassen.
  • In bestimmten Abständen werden Sie gebeten, unsere Ärzte über Ihr Gewicht zu informieren, um sicherzustellen, dass die Behandlung weiterhin angemessen ist.
  • Wenn Sie nach einem Jahr immer noch in Behandlung sind, werden Sie gebeten, noch einmal in die Apotheke zu kommen, damit wir unsere BMI-Daten aktualisieren können, um sicherzustellen, dass die Behandlung immer noch gut ist.

Und vergessen Sie nicht: Sie können unserem Team auch eine Nachricht in Ihrer Patientenakte senden, wenn Sie Fragen oder Bedenken haben.

Aufbewahrung und Entsorgung Ihrer Saxenda Pens®

Nicht verwendete Saxenda-Stifte sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden. Nach einmaligem Gebrauch können Sie die Stifte im Kühlschrank oder bei Zimmertemperatur aufbewahren.

Offene Stifte sollten nach 30 Tagen entsorgt werden, auch wenn sie noch Behandlung enthalten. Die Stifte sollten in Behältern für scharfe Gegenstände entsorgt werden – Sie erhalten einen, wenn Sie mit der Behandlung beginnen.

Wenn Ihnen eine Behandlung verschrieben wird, informieren wir Sie über die Entsorgung des Kanülenbehälters und seines Inhalts.

Alternative Behandlungen zur Gewichtsabnahme

Neben Saxenda® gibt es noch einige andere Behandlungen zur Gewichtsreduktion, aber es ist immer am besten, mit einem Arzt darüber zu sprechen, was für Sie das Richtige ist.

Andere Behandlungen zur Gewichtsreduktion umfassen:

  • Xenical (Marke Orlistat)
  • Alli
  • Wegovy® (in Kürze bei LloydsPharmacy Online Doctor erhältlich)

Der NHS verfügt über viele großartige Ressourcen für Diäten und Trainingsprogramme zur Gewichtsreduktion, die Sie auch beim Abnehmen unterstützen oder zusätzlich zu einer medizinischen Behandlung nutzen können.

Wichtige Sicherheitsinformationen für Saxenda® (Liraglutid) Injektion 3 mg

WARNUNG: RISIKO VON SCHILDDRÜSEN-C-ZELL-TUMOREN

Liraglutid verursacht bei klinisch relevanten Expositionen bei beiden Geschlechtern von Ratten und Mäusen dosis- und dauerabhängige C-Zell-Tumoren in der Schilddrüse. Es ist nicht bekannt, ob Saxenda® beim Menschen Schilddrüsen-C-Zelltumoren, einschließlich medulläres Schilddrüsenkarzinom (MTC), verursacht, da die menschliche Relevanz von Liraglutid-induzierten Schilddrüsen-C-Zelltumoren bei Nagetieren nicht nachgewiesen wurde.

Saxenda® ist bei Patienten mit einer persönlichen oder familiären Vorgeschichte von MTC und bei Patienten mit multiplem endokrinen Neoplasie-Syndrom Typ 2 (MEN 2) kontraindiziert. Informieren Sie Patienten über das potenzielle MTC-Risiko bei der Anwendung von Saxenda® und informieren Sie sie über Symptome von Schilddrüsentumoren (z. B. eine Raumforderung im Nacken, Dysphagie, Kurzatmigkeit, anhaltende Heiserkeit). Die routinemäßige Überwachung des Serumcalcitonins oder die Verwendung von Schilddrüsenultraschall ist für die Früherkennung von MTC bei mit Saxenda® behandelten Patienten von ungewissem Wert.

Anleitung und Verwendung

Saxenda® (Liraglutid) Injektion 3 mg ist als Ergänzung zu einer kalorienreduzierten Diät und erhöhter körperlicher Aktivität zur chronischen Gewichtskontrolle indiziert bei:

  • Erwachsene Patienten mit einem anfänglichen Body-Mass-Index (BMI) von 30 kg/m2 oder mehr (Adipositas) oder 27 kg/m2 oder mehr (Übergewicht) bei Vorliegen mindestens einer gewichtsbedingten Komorbidität (z. B. Bluthochdruck, Typ-2-Diabetes). mellitus oder Dyslipidämie).
  • Pädiatrische Patienten ab 12 Jahren mit einem Körpergewicht von mehr als 60 kg (132 lbs) und einem anfänglichen BMI von 30 kg/m2 oder mehr für Erwachsene (fettleibig) gemäß internationalen Grenzwerten

Nutzungseinschränkungen

  1. Saxenda® enthält Liraglutid und sollte nicht gleichzeitig mit anderen Liraglutid-haltigen Produkten oder anderen GLP-1-Rezeptor-Agonisten verabreicht werden.
  2. Die Sicherheit und Wirksamkeit von Saxenda® bei pädiatrischen Patienten mit Typ-2-Diabetes wurde nicht nachgewiesen.
  3. Die Sicherheit und Wirksamkeit von Saxenda® in Kombination mit anderen Produkten zur Gewichtsreduktion, einschließlich verschreibungspflichtiger Medikamente, rezeptfreier Medikamente und Kräuterpräparate, wurde nicht nachgewiesen.

Wichtige Sicherheitsinformationen Fortsetzung

Kontraindikationen

Saxenda® ist kontraindiziert bei:

  • Patienten mit einer persönlichen oder familiären Vorgeschichte von MTC oder Patienten mit MEN 2.
    Patienten mit einer schweren Überempfindlichkeitsreaktion auf Liraglutid oder einen der sonstigen Bestandteile von Saxenda®. Bei Saxenda® wurden schwerwiegende Überempfindlichkeitsreaktionen einschließlich anaphylaktischer Reaktionen und Angioödemen berichtet.
  • Schwangerschaft

Warnungen und Vorsichtsmaßnahmen

  • Risiko von C-Zell-Tumoren der Schilddrüse: Wenn Serumcalcitonin gemessen und ein erhöhter Wert festgestellt wird, sollte der Patient weiter untersucht werden. Patienten mit Schilddrüsenknoten, die bei einer körperlichen Untersuchung oder einer Bildgebung des Halses festgestellt wurden, sollten ebenfalls weiter untersucht werden.
  • Akute Pankreatitis: Akute Pankreatitis, einschließlich tödlicher und nicht tödlicher hämorrhagischer oder nekrotisierender Pankreatitis, wurde bei Patienten beobachtet, die nach der Markteinführung mit Liraglutid behandelt wurden. Beobachten Sie die Patienten sorgfältig auf Anzeichen und Symptome einer Pankreatitis (anhaltende starke Bauchschmerzen, die manchmal in den Rücken ausstrahlen, mit oder ohne Erbrechen). Wenn der Verdacht auf eine Pankreatitis besteht, brechen Sie Saxenda® sofort ab und beginnen Sie nicht erneut, wenn eine Pankreatitis bestätigt wird.
  • Akute Gallenblasenerkrankung: Ein erheblicher oder schneller Gewichtsverlust kann das Risiko einer Cholelithiasis erhöhen; Allerdings war die Inzidenz einer akuten Gallenblasenerkrankung bei mit Saxenda® behandelten Patienten höher als bei Patienten, die Placebo erhielten, selbst wenn der Gewichtsverlust berücksichtigt wurde. Bei Verdacht auf Cholelithiasis sind Untersuchungen der Gallenblase und eine entsprechende klinische Nachsorge angezeigt.
  • Hypoglykämie: Bei erwachsenen Patienten mit Typ-2-Diabetes, die ein Insulinsekretagogum (z. B. einen Sulfonylharnstoff) oder Insulin verwenden, besteht unter Saxenda® möglicherweise ein erhöhtes Risiko für Hypoglykämie, einschließlich schwerer Hypoglykämie. Das Risiko kann durch eine Reduzierung der Dosis von Insulinsekretagoga oder Insulin verringert werden. Bei pädiatrischen Patienten ohne Typ-2-Diabetes trat eine Hypoglykämie auf. Informieren Sie alle Patienten über das Risiko einer Hypoglykämie und informieren Sie sie über die Anzeichen und Symptome.
  • Anstieg der Herzfrequenz: Bei mit Saxenda® behandelten Patienten wurde ein durchschnittlicher Anstieg der Ruheherzfrequenz um 2 bis 3 Schläge pro Minute (bpm) beobachtet. Überwachen Sie die Herzfrequenz in regelmäßigen Abständen und informieren Sie die Patienten, dass sie während der Behandlung mit Saxenda® Herzklopfen oder Herzklopfen melden sollen. Beenden Sie Saxenda® bei Patienten, bei denen ein anhaltender Anstieg der Ruheherzfrequenz auftritt.
  • Nierenfunktionsstörung : Über akutes Nierenversagen und die Verschlechterung eines chronischen Nierenversagens, die manchmal eine Hämodialyse erfordern können, wurde berichtet, meist in Verbindung mit Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder Dehydrierung. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion mit der Einnahme von Saxenda® beginnen oder die Dosierung erhöhen.
  • Überempfindlichkeitsreaktionen: Bei Patienten, die mit Saxenda® behandelt wurden, wurde über schwerwiegende Überempfindlichkeitsreaktionen (z. B. Anaphylaxie und Angioödem) berichtet. Wenn eine Überempfindlichkeitsreaktion auftritt, sollten Patienten die Einnahme von Saxenda® abbrechen und sofort ärztlichen Rat einholen.
  • Selbstmordverhalten und Selbstmordgedanken: In klinischen Studien mit Erwachsenen berichteten 9 (0,3 %) von 3.384 mit Saxenda® behandelten Patienten und 2 (0,1 %) von 1.941 mit Placebo behandelten Patienten über Selbstmordgedanken; Einer der mit Saxenda® behandelten Patienten unternahm einen Selbstmordversuch. In einer pädiatrischen Studie beging 1 (0,8 %) von 125 mit Saxenda® behandelten Patienten Selbstmord. Es lagen keine ausreichenden Informationen vor, um einen kausalen Zusammenhang mit Saxenda® herzustellen. Überwachen Sie Patienten auf das Auftreten oder die Verschlechterung von Depressionen, Selbstmordgedanken oder -verhalten und/oder ungewöhnlichen Stimmungs- oder Verhaltensänderungen. Brechen Sie die Behandlung ab, wenn bei Patienten Selbstmordgedanken oder -verhalten auftreten. Vermeiden Sie Saxenda® bei Patienten mit Suizidversuchen oder aktiven Suizidgedanken in der Vorgeschichte

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Anwendung von Saxenda®

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Anwendung von Saxenda®

Helfen Sie Patienten, den Umgang mit dem Saxenda® Injector Pen zu erlernen

Videoplayer

Be the first to review “Saxenda Kaufen”

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Reviews

There are no reviews yet.

error: Content is protected !!

Main Menu